Kokosöl

Das besondere Öl aus den Tropen

Kokosöl enthält überwiegend die gesättigten Fettsäuren Capryl-, Laurin- und Myristinsäure. Es riecht mild und frisch mit einer leichten Kokosnote. Es wird üblicherweise desodoriert, um einen neutralen Geschmack zu erzielen.

Ob „Öl“ oder „Fett“ ist eine Frage des Standpunktes – in Europa ist es eher als Fett zu betrachten, in seinen tropischen Herkunftsländern eher als Öl, da der Schmelzpunkt von Kokosöl/Kokosfett bei 28°C liegt.

Jetzt Kokosöl anfragen

Unsere Kokosöl-Qualitäten

Wir führen Kokosöl in den folgenden Qualitäten für Sie

Kokosöl raffiniert Ph. Eur.

Kokosöl raffiniert Ph. Eur.

Kokosöl gehärtet

Kokosöl gehärtet

Bio Kokosöl raffiniert

Bio Kokosöl raffiniert

Bio Kokosöl nativ

Bio Kokosöl nativ

Verwendung

 Öle & Fette für die Kosmetikindustrie
Kosmetik
Öle & Fette für die Lebensmittelindustrie
Lebensmittel
Öle & Fette für die Pharmaindustrie
Pharmazie
Kokosöl raffiniert Ph. Eur.
Kokosöl gehärtet  
Bio Kokosöl raffiniert  
Bio Kokosöl nativ  
INCI Bezeichnung: Cocos Nucifera Oil
CAS Nummer: 8001-31-8
Botanischer Name: Cocos nucifera

Kokospalme & Kokosnuss

Die Kokospalme (Cocos nucifera) gehört zur Familie der Palmengewächse und wird seit über 3000 Jahren angebaut. Die ausgewachsenen Palmen können bis zu 20 – 25 m hoch werden, vereinzelt noch höher. Die völlig unverzweigten Stämme tragen keine Krone, sondern einen dichten Schopf großer Blätter. Dieser kann aus bis zu 30 gefiederten Blätter bestehen, die zwischen 3 und 7 m lang sein können. Eine Kokospalme blüht durchgängig das ganze Jahr über, sobald diese ein Alter von 6 bis 7 Jahren erreicht hat. Es bilden sich Blütenstände mit bis zu 40 weiblichen und 10.000 männlichen Blüten. Die Bestäubung kann durch Insekten oder durch den Wind erfolgen. Aus diesem Grund trägt die Kokospalme auch ganzjährig Kokosnüsse unterschiedlicher Reifestadien. Die Kokosnuss, die botanisch eine Steinfrucht ist, ist von einer dicken, ledrigen Faserschicht umgeben. Deshalb ist die gesamte Frucht zwischen 20 bis 30 cm lang und etwa 1 – 2,5 kg schwer.

Geerntet werden die dreieckigen, kopfgroßen, noch grünen Kokosnüsse entweder vom Boden aus mit Messern, die an langen Stangen befestigt sind, oder durch Hochklettern. Am Boden wird die dicke Faserschicht entfernt und die harte braune Schale aufgeschlagen. Im inneren Hohlraum der Kokosnuss befindet sich bis zu 1 Liter einer süßlichen Flüssigkeit, die Kokoswasser genannt wird. Diese ist nahezu fettfrei und wird vom weißen, 1 bis 2 cm breiten Fruchtfleisch, auch Kopra genannt, umgeben. Die Kopra enthält zwischen 45 – 50% Wasser, weshalb diese zuerst auf höchstens 5% getrocknet werden muss. Der Fettgehalt liegt bei 63 – 70%. Durch Zerkleinern der getrockneten Kopra und Auspressen wird Kokosöl gewonnen.

Das ideale Klima für Kokospalmen liegt bei einer mittleren Jahrestemperatur von 27°C mit hohen Niederschlagsmengen von 1000 bis 5000 mm jährlich, bei einem Optimum von 1200 bis 2300 mm. Dabei darf die Temperatur nicht unter 20°C sinken, da die Palme sonst nicht blüht. Dieses Klima ist zwischen 15° nördlicher und südlicher Breite vorherrschend. Vereinzelt erfolgt der Anbau bis 26 ° nördlicher und südlicher Breite.

Nach 15 Jahren erreichen die Kokospalmen ihre Höchstleistung und es können durchschnittlich jährlich 30 – 40 reife Früchte pro Palme geerntet werden, bei optimalen Bedingungen bis zu 80 Früchte pro Jahr.

Je Hektar ergeben sich Ernten von 9.000 bis zu 12.000 Früchten jährlich.

Kokospalmen erreichen maximal ein Alter zwischen 100 und 120 Jahren. An optimalen Standorten wachsen bis zu 80 Jahre lang durchgehend Kokosnüsse an den Palmen.

Sie möchten über die allgemeine Marktsituation von Kokosöl und unseren weiteren Produkten informiert werden?

E-Mail schreiben & Newsletter abonnieren

Anbau & Ertrag

Die Hauptanbauländer entlang des gesamten Tropengürtels sind Indonesien, die Philippinen und Indien. Weitere Anbaugebiete sind Sri Lanka, Brasilien, Vietnam, Papua-Neuguinea, Mexiko und Thailand. Die Kokospalme ist wärmeliebend und verträgt keinen Frost. Deshalb liegen die Hauptanbaugebiete in den feuchtwarmen Tropen in Äquatornähe.

Kokospalmen liefern rund 8% des gesamten Weltpflanzenbedarfs. Im Jahr 2018 lag die weltweite Kokosnussernte bei 61,9 Mio. Tonnen.

Hintergrund / Geschichte

Die ursprüngliche Herkunft der Kokospalme kann leider nicht genau festgelegt werden. In Frage kommen Südamerika, die Südseeinseln oder der indonesische Raum. Die Kokospflanze verbreitete sich so weit, da Kokosnüsse nachweislich 4500 km keimfähig mit der Meeresströmung driften können. Die Kokospalme wird schon seit über 3000 Jahren genutzt.

Der englische Kapitän Boyd brachte die ersten Kokosnüsse 1820 nach England, obwohl Kokospalmen bereits seit 1740 von holländischen und portugiesischen Kolonien planmäßig angebaut wurden.

Unsere Verpackungen

25.000 kg
Tankzug

900 kg
IBC

180 kg
Fass

25 kg
Eimer

25 kg
Karton


Generelle Haltbarkeit: IBC, Eimer & Karton 12 Monate, Fass 18 Monate

Nährwerte & Zusammensetzung

Nährwert(pro 100 g)
Energie3700 kJ / 900 kcal
Fett100 g
Gesättigte Fettsäuren91 g
Einfach ungesättigte Fettsäuren7 g
Mehrfach ungesättigte Fettsäuren2 g

Verhältnis Fettsäuren

Zusammensetzung

C12:0 Laurinsäure40 – 52 %
C14:0 Myristinsäure13 – 22 %
C18:1 Ölsäure3 – 12 %
C18:2 Linolsäuremax. 4 %

Sie möchten Kokosöl kaufen?

Fragen Sie jetzt kostenlos und unverbindlich bei Gustav Heess an. Wir liefern Kokosöl ...

  • weltweit
  • schnell
  • zuverlässig

Datenschutz: Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und bin damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten zweckgebunden zur Bearbeitung und Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Mit dem Absenden des Kontaktformulars erkläre ich mich mit der Verarbeitung einverstanden. | * Pflichtfelder sind mit einem Sternchen gekennzeichnet.