Arganöl

Das marokkanische Gold

Arganöl ist durch seine besonderen Eigenschaften und die Kombination seiner Inhaltsstoffe eines der kostbarsten Öle der Welt. Mit Recht wird es als das „flüssige Gold Marokkos“ bezeichnet.

Jetzt Arganöl anfragen

Unsere Arganöl-Qualitäten

Wir führen Arganöl in den folgenden Qualitäten für Sie

Arganöl kaltgepresst

Arganöl kaltgepresst

Arganöl kaltgepresst geröstet

Arganöl kaltgepresst geröstet

Bio Arganöl desodoriert

Bio Arganöl desodoriert

Bio Arganöl kaltgepresst geröstet

Bio Arganöl kaltgepresst geröstet

Bio Arganöl kaltgepresst

Bio Arganöl kaltgepresst

Verwendung

 Öle & Fette für die Kosmetikindustrie
Kosmetik
Öle & Fette für die Lebensmittelindustrie
Lebensmittel
Öle & Fette für die Pharmaindustrie
Pharmazie
Arganöl kaltgepresst  
Arganöl kaltgepresst geröstet  
Bio Arganöl desodoriert  
Bio Arganöl kaltgepresst geröstet  
Bio Arganöl kaltgepresst  

Geröstetes Arganöl hat einen nussigen Geschmack und wird in der modernen Küche für kalte und warme Speisen als Delikatesse verwendet. Die kaltgepresste ungeröstete Qualität ist für kosmetischen Einsatz insbesondere für Naturprodukte geeignet.

INCI Bezeichnung: Argania Spinosa Kernel Oil
CAS Nummer: 223747-87-3 / 299184-75-1
Botanischer Name: Argania spinosa

Arganbaum & Arganfrucht

Der Arganbaum (Argania spinosa) zählt zu den endemischen Pflanzen, die ausschließlich im südwestlichen Marokko wachsen. Der bedrohte immergrüne Baum kann bis zu einer Höhe von 12 Metern wachsen, verträgt extreme Hitze sehr gut sowie lange Trockenzeiten. Seine Baumkrone ist sehr ausladend und kann einen Umfang von bis zu 60 Metern erreichen. Charakteristisch ist auch die als „Schlangenhaut“ bezeichnete Rinde. Die gelblichen Blüten zeigen sich nach dem fünften Lebensjahr. Die Blätter und Früchte des Arganbaums sind Nahrungsquelle von Schafen, Ziegen und Kamelen. Diese trotzen den spitzen, harten Dornen, die die meisten Fressfeinde abhalten. Oftmals klettern Ziegen in die Krone des Arganbaums, um besser an die Blätter und Früchte zu gelangen. Die Arganfrüchte ähneln großen Oliven, allerdings in gelber Farbe und mit bitterem Geschmack. Im Inneren enthält die Frucht einen mandelgroßen Kern mit einem bis drei Samen. Die Reifezeit der Früchte beträgt circa ein Jahr. Nach 50 bis 60 Jahren tragen Arganbäume voll, was einem Ertrag von 30 kg Früchte entspricht. Daraus werden circa 21 kg Argannüsse mit 3 kg Argankerne gewonnen. Für einen Liter Öl werden ca. drei Kilogramm Nusskerne und einen Arbeitstag benötigt.

Nachdem die reifen Früchte zu Boden gefallen sind, werden diese von den Berberfrauen gesammelt. Anschließend entfernen sie das Fruchtfleisch von der harten Nuss und knacken diese mühevoll mit Hilfe eines Steins. Die Kerne werden mehrere Wochen lang in der Sonne getrocknet und gegebenenfalls auf einem offenen Feuer geröstet.

Der Arganbaum ist sehr genügsam und benötigt nur wenige Nährstoffe und Wasser. Selbst längere Trockenperioden sowie Temperaturen über 50° Celsius übersteht der Baum aufgrund seiner bis zu 30 Meter tiefen Wurzeln. In den Trockenzeiten werden allerdings keine Früchte ausgebildet.

Die durchschnittliche Lebenserwartung eines Arganbaums liegt bei circa 200 Jahren, es wurden allerdings auch schon bis zu 400 Jahre alte Bäume aufgezeichnet.

Sie möchten über die allgemeine Marktsituation von Arganöl und unseren weiteren Produkten informiert werden?

E-Mail schreiben & Newsletter abonnieren

Anbau & Ertrag

Der charaktervolle Arganbaum wächst fast ausschließlich in Marokko. Dabei beschränkt sich das Vorkommen der Bäume heute auf ein Gebiet von 820.000 ha im südwestlichen Marokko. 1998 wurde dieses Gebiet von der UNESCO zum Biosphärenreservat erklärt. Die Bäume dürfen noch genutzt, aber nicht mehr gefällt werden.

Die Erntezeit liegt zwischen Juli und September. Bedingt durch die vielen Stacheln am Arganbaum können die Früchte nicht direkt vom Baum geerntet werden. Das spröde Holz des Baumes verbietet zudem das Schütteln des Baumes. Somit muss mit der Ernte gewartet werden, bis die reifen Früchte von allein zu Boden fallen. Das Sammeln und Verarbeiten der Argannüsse ist in Marokko übrigens traditionell Frauensache.

Hintergrund / Geschichte

Der Baum war vor über 80 Mio. Jahren in Europa und Afrika verbreitet. Durch klimatische Veränderungen ist sein Verbreitungsgebiet auf eine ca. 820.000 ha große Fläche im Südwesten Marokkos geschrumpft. Bis Mitte der 90er Jahre wurde der Wert des Arganöls nicht gesehen. Damals verkauften es die Frauen noch am Straßenrand. Erst nachdem das Gebiet 1998 durch die UNESCO zum Biosphärenreservat erklärt wurde, wurde die traditionelle Ölherstellung der Berber im November 2014 als Immaterielles Kulturerbe der Menschheit anerkannt.

Unsere Verpackungen

190 kg
Fass

27 kg
Kanister


Generelle Haltbarkeit: Fass 18 Monate, Kanister 6 Monate

Nährwerte & Zusammensetzung

Nährwert(pro 100 g)
Energie3700 kJ / 900 kcal
Fett100 g
Gesättigte Fettsäuren19 g
Einfach ungesättigte Fettsäuren49 g
Mehrfach ungesättigte Fettsäuren32 g

Verhältnis Fettsäuren

Zusammensetzung

C16:0 Palmitinsäure10 – 15 %
C18:1 Ölsäure43 – 50 %
C18:2 Linolsäure29 – 37 %

Sie möchten Arganöl kaufen?

Fragen Sie jetzt kostenlos und unverbindlich bei Gustav Heess an. Wir liefern Arganöl ...

  • weltweit
  • schnell
  • zuverlässig

Datenschutz: Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und bin damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten zweckgebunden zur Bearbeitung und Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Mit dem Absenden des Kontaktformulars erkläre ich mich mit der Verarbeitung einverstanden. | * Pflichtfelder sind mit einem Sternchen gekennzeichnet.