Walnussöl

Wertvolles Nussöl mit Omega 3 Fettsäuren

Walnussöl ist ein hochwertiges Nussöl und zeichnet sich durch einen besonders hohen Gehalt an Triglyceriden ungesättigter Fettsäuren aus.

Jetzt Walnussöl anfragen

Unsere Walnussöl-Qualitäten

Wir führen Walnussöl in den folgenden Qualitäten für Sie

Walnussöl kaltgepresst

Walnussöl kaltgepresst

Walnussöl gepresst geröstet

Walnussöl gepresst geröstet

Bio Walnussöl kaltgepresst

Bio Walnussöl kaltgepresst

Bio Walnussöl gepresst geröstet

Bio Walnussöl gepresst geröstet

Verwendung

 Öle & Fette für die Kosmetikindustrie
Kosmetik
Öle & Fette für die Lebensmittelindustrie
Lebensmittel
Öle & Fette für die Pharmaindustrie
Pharmazie
Walnussöl raffiniert    
Walnussöl kaltgepresst    
Walnussöl gepresst geröstet    
Bio Walnussöl kaltgepresst    
Bio Walnussöl gepresst geröstet    

Die braunen Walnüsse sind sehr beliebt (Rohware für z. B. Speiseeis); gleichermaßen wird das Walnussöl in der Lebensmittelindustrie als wertvolles Speiseöl genutzt (Verfeinern von Salaten). In der Pharmazie wird Walnussöl als Grundlage für Heilsalben eingesetzt. In der pflegenden Kosmetik wird es in Cremes und Haarshampoos verwendet. Weitere Anwendungsbereiche für Walnussöl sind die Herstellung von Ölfarben und die Behandlung von Holzmöbeln.

INCI Bezeichnung: Juglans Regia Seed Oil
CAS Nummer: 84012-43-1 / 8024-09-7
Botanischer Name: Juglans regia

Walnussbaum & Walnuss

Der Walnussbaum, welcher zur Familie der Walnussgewächse (Juglandaceae) zählt, ist ein sommergrüner, schnell wachsender und ausladender Baum. Dieser kann Wuchshöhen von bis zu 30 Metern erreichen, der Stamm einen Durchmesser von 2 Metern. Die Rinde ist in den ersten Jahren glatt und aschgrau, entwickelt sich im Alter zur tiefrissigen, dunkel- bis schwarzgrauen Borke. Die dunkelgrünen Blätter erreichen eine Länge von 6 bis 15 cm.

Die grünlich-gelben Blüten sind zwischen April und Juni am Baum zu sehen. Nach der Blütezeit werden die 4 bis 6 cm großen, runden, grünen Früchte gebildet. Diese Fruchthülle springt bei Erreichen der Reife auf und hinterlässt den runzeligen, hellbraunen Kern. Dieser kann in seiner Form und Größe ganz unterschiedlich sein. Er besteht aus zwei verwachsenen Hälften und ist stark verholzt. Die Form reicht von rund, oval, eiförmig bis schnabelförmig und erreicht Längen von 2,5 cm bis 8 cm sowie eine Breite von 2,5 cm. Die Reifezeit der Nüsse liegt zwischen September und Oktober. Bei Erreichen der Reife fallen die Nüsse von allein auf den Boden. Anschließend werden die Walnüsse gesammelt, getrocknet und mit speziellen Knackmaschinen geöffnet.

Der Baum trägt erst ab einem Alter von 10 bis 20 Jahren Früchte, erreicht dafür aber ein Alter von bis zu 160 Jahren.

Der optimale Standort für einen Walnussbaum bietet viel Licht und Hitze, aber auch Kälteperioden, welche der Baum für das Ausbilden seiner Keime benötigt. Der Boden sollte lehmig und fruchtbar sein.

Um einen Liter Walnussöl herstellen zu können sind in etwa zwei bis drei Kilogramm Walnüsse notwendig.

Sie möchten über die allgemeine Marktsituation von Walnussöl und unseren weiteren Produkten informiert werden?

E-Mail schreiben & Newsletter abonnieren

Anbau & Ertrag

Mit Abstand größter Lieferant für Walnüsse ist die USA (Kalifornien). Gefolgt von Frankreich, Indien und China. Züchtungen von Farmer aus Kalifornien haben maßgeblich zur Qualität der heutigen Walnüsse beigetragen. Bereits nach dem Ersten Weltkrieg züchteten sie spezielle Sorten, die auch ein kälteres Klima vertrugen. Diese Pionierarbeit sicherte der Gegend einen großen Vorsprung im Geschäft um die hochwertige Nuss, den bis heute niemand aufgeholt hat. Aktuell werden in Kalifornien derzeit knapp 65% aller Walnüsse weltweit und insgesamt über 200.000 Tonnen jährlich angebaut. Die Haupterntezeit in Kalifornien liegt je nach Sorte und Standort zwischen August und November.

Abgesehen von den Anbaugebieten, ist der Walnussbaum von Süd- und Mitteleuropa, über Klein- und Zentralasien sowie Nordafrika bis nach China und Japan heimisch. In Deutschland wird der Baum kultiviert, seine Anbaugrenze entspricht in etwa der Weinanbaugrenze. In Nordamerika wird eine Abart, die Schwarznuss (Juglans nigra L.), kultiviert. Die wegen ihrer extremen Härte nur mit Spezialnussknackern zu öffnenden Nüsse sind in der Konditorei und für Speiseeis sehr beliebt. Der europäische Walnussbaum wird nicht nur wegen seiner Nüsse, sondern auch als wertvolles Möbelholz geschätzt.

Hintergrund / Geschichte

Die Walnuss wird vom Menschen schon seit über 9.000 Jahren als Nutzpflanze angepflanzt. Ursprünglich ist sie in Mittelasien beheimatet, gelangte dann über Griechenland nach Europa und mit den Auswanderern auch auf den amerikanischen Kontinent, nach Kalifornien. Dort fand man perfekte Bedingungen für den Anbau vor. 1867 wurde die erste Walnussbaum Plantage in Kalifornien angelegt.

Schon im antiken Griechenland schätze man die Walnuss, galt als Speise der Götter. Außerdem wurde sie als Symbol für Fruchtbarkeit eingesetzt. So verteilte man unter den Hochzeitsgästen Nüsse, sobald eine Braut das Brautgemach betrat, damit Zeus dem Ehepaar viele Kinder schenkte.

Unsere Verpackungen

25.000 kg
Tankzug

900 kg
IBC

190 kg
Fass

27 kg
Kanister


Generelle Haltbarkeit: IBC & Kanister 6 Monate, Fass 18 Monate

Nährwerte & Zusammensetzung

Nährwert(pro 100 g)
Energie3700 kJ / 900 kcal
Fett100 g
Gesättigte Fettsäuren10 g
Einfach ungesättigte Fettsäuren15 g
Mehrfach ungesättigte Fettsäuren75 g

Verhältnis Fettsäuren

Zusammensetzung

C18:1 Ölsäure14 – 21 %
C18:2 Linolsäure54 – 65 %
C18:3 Linolensäure9 – 15 %

Sie möchten Walnussöl kaufen?

Fragen Sie jetzt kostenlos und unverbindlich bei Gustav Heess an. Wir liefern Walnussöl ...

  • weltweit
  • schnell
  • zuverlässig

Datenschutz: Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und bin damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten zweckgebunden zur Bearbeitung und Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Mit dem Absenden des Kontaktformulars erkläre ich mich mit der Verarbeitung einverstanden. | * Pflichtfelder sind mit einem Sternchen gekennzeichnet.