Hagebuttenkernöl

Die Wunderwaffe für natürliche Schönheit

Hagebuttenkernöl ist reich an Vitaminen, Mineralstoffen, Antioxidantien und ungesättigten Fettsäuren, die für schöne Haut und Haare sorgen.

Hagebuttenöl ist öl-, linol- und linolensäurereich und, wegen seines ausgeprägt ungesättigten Charakters, nicht lange haltbar. In den Handel kommt deshalb eine mit natürlichem Vitamin E stabilisierte Ware.

Hagebuttenkernöl ist auch auch unter der etwas irreführenden Bezeichnung Wildrosenöl oder Rosehip Oil bekannt, was zu Verwechslungen mit dem ätherischen Rosenöl führen kann. Im Gegensatz zum roten Sanddornöl (Fruchtfleischöl) ist Hagebuttenöl hellorange bis gelb, da es sich um ein aus den Kernen gewonnenes Öl handelt.

Jetzt Hagebuttenkernöl anfragen

Unsere Hagebuttenkernöl-Qualitäten

Wir führen Hagebuttenkernöl in den folgenden Qualitäten für Sie

Hagebuttenkernöl kaltgepresst

Hagebuttenkernöl kaltgepresst

Hagebuttenkernöl kaltgepresst raffiniert

Hagebuttenkernöl kaltgepresst raffiniert

Hagebuttenkernöl raffiniert stabilisiert

Hagebuttenkernöl raffiniert stabilisiert

Bio Hagebuttenkernöl raffiniert

Bio Hagebuttenkernöl raffiniert

Bio Hagebuttenkernöl kaltgepresst

Bio Hagebuttenkernöl kaltgepresst

Verwendung

 Öle & Fette für die Kosmetikindustrie
Kosmetik
Öle & Fette für die Lebensmittelindustrie
Lebensmittel
Öle & Fette für die Pharmaindustrie
Pharmazie
Hagebuttenkernöl kaltgepresst  
Hagebuttenkernöl kaltgepresst raffiniert    
Hagebuttenkernöl raffiniert stabilisiert    
Bio Hagebuttenkernöl raffiniert    
Bio Hagebuttenkernöl kaltgepresst  
INCI Bezeichnung: Rosa Canina Fruit Oil / Rosa Moschata Seed Oil
CAS Nummer: 84696-47-9 / 84603-93-0
Botanischer Name: Rosa canina, Rosa rubignosa / Rosa moschata

Hagebuttenstrauch & Hagebuttenfrucht

Hagebuttenöl, Hagebuttenkernöl oder Wildrosenöl ist ein Pflanzenöl, das aus den Samen der ungiftigen Sammelnussfrüchte verschiedener Rosenarten, vor allem der Hunds-Rose, gewonnen wird.

Die Wildfrucht stammt vermutlich von den Sträuchern der gemeinen Hundsrose (Rosa canina L) und der Kamtschatkarose (Rosa rugosa L) ab. Heute gibt es über 150 verschiedene Wildrosensorten. Dabei ist jedoch die Hundsrose die bekannteste. Die Stängel der bis zu 4 m hohen Hagebuttensträucher sind mit Stacheln besetzt und mit runden bis ovalen Blättern geschmückt. Diese sind an der Oberseite dunkler gefärbt als an ihrer Unterseite. Die blumig duftenden, rosafarbenen Blüten sind ab Mai zu sehen. Bereits im Juni endet die schöne Blütezeit. Dann werden die aus den Blüten hervorgehenden Fruchtknoten (Hagebutten) gebildet. Da Hagebutten viele kleine Nüssen enthalten, zählen sie zu den Sammelfrüchten. Die Nüsschen sollten nicht mitgegessen oder verarbeitet werden, da die feinen, wiederhakenbestückten Härchen bei Hautkontakt Juckreiz hervorrufen. Viele Menschen haben die Hagebutte noch aus der Kindheit als Juckpulver in Erinnerung.

Die zwischen September und Oktober reifende, orangerote bis rote, runde Hagebuttenfrucht schmeckt roh angenehm frisch und liefert gekocht eine Marmelade mit charakteristischem Geschmack oder einen Vitamin C reichen Saft. Alternativ wird aus den zerriebenen und vergorenen Hagebutten der Hagebuttenwein bzw. -likör hergestellt. Aus den getrockneten Früchten wird der angenehm säuerlich schmeckende Hagebuttentee hergestellt. Allerdings müssen vorher die auf dem Blütenboden sitzenden, leicht abbrechbare, verholzten Haare entfernt werden, da diese Juckreiz verursachen.

Sie möchten über die allgemeine Marktsituation von Hagebuttenkernöl und unseren weiteren Produkten informiert werden?

E-Mail schreiben & Newsletter abonnieren

Anbau & Ertrag

Hagebutten bzw. Wildrosen bevorzugen das milde Klima und werden vor allem in Chile und China angebaut. Außerdem werden sie in ganz Europa kultiviert. Weitere Anbaugebiete stellen Nordafrika und Südamerika dar.

Die reifen Hagebuttenfrüchte werden bei trockenem Wetter zwischen Oktober und November von Hand gepflückt. Zu dieser Zeit befinden sich die Früchte noch im Anfangsstadium der Vollreife. Die Früchte sind dann schon rot, aber noch nicht hart. Für die weitere Verarbeitung werden sie gereinigt, geschält und zerkleinert.

Hintergrund / Geschichte

Bereits vor 2000 Jahren wurde Hagebuttenöl, vor allem von Frauen der Maya-, Ägyptischen- und Indianischen Gemeinschaften sowie von den Anden-Indianern Chiles, verwendet. Das Öl wird hauptsächlich in medizinischen und kosmetischen Präparaten genutzt und oft als das "Öl der Jugend" bezeichnet. Medizinische Präparate aus Hagebutten wurden in der traditionellen Chinesischen Medizin und von frühen amerikanischen Ureinwohnern verwendet. Während des Zweiten Weltkrieges wurden Hagebutten als Ersatz für Zitrusfrüchte verwendet. Während der Kriegszeit wurde in Großbritannien das Hagebuttensamenöl zu einem Sirup verarbeitet, um vor Verdauungsbeschwerden, Durchfall, Infektionen, Magen- und Menstruationskrämpfen und Übelkeit zu schützen. In den 80er Jahren fanden umfangreiche wissenschaftliche Studien statt und belegten die heilende Eigenschaft von Hagenbuttenöl (Rosehip) für empfindliche Haut und bei Narben.

Die genaue Herkunft der Hagebutte ist unbekannt, ihre Heimat wird jedoch in Chile vermutet.

Unsere Verpackungen

190 kg
Fass

27 kg
Kanister


Generelle Haltbarkeit: Fass 18 Monate, Kanister 6 Monate

Nährwerte & Zusammensetzung

Nährwert(pro 100 g)
Energie3700 kJ / 900 kcal
Fett100 g
Gesättigte Fettsäuren6 g
Einfach ungesättigte Fettsäuren15 g
Mehrfach ungesättigte Fettsäuren79 g

Verhältnis Fettsäuren

Zusammensetzung

C18:1 Ölsäure13 – 18 %
C18:2 Linolsäure35 – 50 %
C18:3 Linolensäure22 – 38 %

Sie möchten Hagebuttenkernöl kaufen?

Fragen Sie jetzt kostenlos und unverbindlich bei Gustav Heess an. Wir liefern Hagebuttenkernöl ...

  • weltweit
  • schnell
  • zuverlässig

Datenschutz: Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und bin damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten zweckgebunden zur Bearbeitung und Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Mit dem Absenden des Kontaktformulars erkläre ich mich mit der Verarbeitung einverstanden. | * Pflichtfelder sind mit einem Sternchen gekennzeichnet.