Glycerin

Ein Produkt – grenzenlose Einsatzmöglichkeiten

Glycerin ist mischbar mit Wasser und Ethanol 96 %, praktisch unlöslich in Fetten und ätherischen Ölen.

Jetzt Glycerin anfragen

Unsere Glycerin-Qualitäten

Wir führen Glycerin in den folgenden Qualitäten für Sie

Glycerin 99% pflanzlich Ph. Eur.

Glycerin 99% pflanzlich Ph. Eur.

Verwendung

 Öle & Fette für die Kosmetikindustrie
Kosmetik
Öle & Fette für die Lebensmittelindustrie
Lebensmittel
Öle & Fette für die Pharmaindustrie
Pharmazie
Glycerin 85% pflanzlich Ph. Eur.
Glycerin 99% pflanzlich Ph. Eur.

Glycerin wird grenzenlos eingesetzt. So findet es im Haushalt Anwendung, z. B. wird es in das Wasser von Weihnachtsbäumen gegeben, um diese länger frisch zu halten. Außerdem dient die feuchtigkeitsspendende Wirkung von Glycerin Lederpflegemitteln und Schuhcremes. Auch in Zigaretten- und Pfeifentabak verlängert Glycerin die Lagerungszeiten und verhindert die Austrocknung. Bei Shisha-Tabak wird eine deutlich höhere Menge hinzugemischt, um die Verbrennung des Tabaks zu verhindern und dichteren Dampf zu erzeugen.

In der Industrie wird Glycerin als Frostschutzmittel, Schmierstoff und Weichmacher verwendet.

INCI Bezeichnung: Glycerin
CAS Nummer: 56-81-5

Das Glycerin

Glycerin ist der einfachste der dreiwertigen Alkohole, korrekterweise Glycerol genannt. Glycerin ist der Trivialname und gebräuchliche Bezeichnung für den Alkohol Propan-1,2,3-triol. Wir bieten zwei Gehaltsstufen an: Glycerin 99 % und Glycerin 85 %. Der Gehalt ist jeweils bezogen auf die wasserfreie Substanz.

Als Bestandteil von Fettsäureestern ist Glycerin in allen Fetten und Ölen in der Natur weit verbreitet.

Sie möchten über die allgemeine Marktsituation von Glycerin und unseren weiteren Produkten informiert werden?

E-Mail schreiben & Newsletter abonnieren

Herkunft

In allen Pflanzenölen und anderen natürlichen Fetten und fetten Ölen ist Glycerin chemisch gebunden. Es ist ein Zwischenprodukt aus verschiedenen Stoffwechselprozessen. So ist Glycerin zu 17% in Kokosöl, 11% in Palmöl sowie 10% in Sojaöl enthalten und somit ein normaler Bestandteil unserer täglichen Nahrung. Weiterhin kommt es als Lecithin im Eidotter, Gehirn, in Blutkörperchen, in der Galle und im Nervengewebe vor. Bei der alkoholischen Gärung bildet sich Glycerin in untergeordneter Menge und ist daher in geringen Mengen im Wein enthalten. Auch der Körper bildet Glycerin beim Abbau von Fetten.

Hintergrund / Geschichte

1779 wurde Glycerin von dem deutschen Chemiker Scheele bei der Verseifung von Olivenöl mit Bleioxid entdeckt. 1811 führte der französische Chemiker Chevreul die Bezeichnung „Glycerin“, abgeleitet vom griechischen glykys (süß) ein.

Als in den vierziger Jahren, besonders in den USA, synthetische Waschmittel vordrangen, reichte die ursprüngliche Gewinnung von Glycerin als Nebenprodukt der Fettverseifung nicht mehr aus. Daher wurden Syntheseverfahren entwickelt.

Unsere Verpackungen

25.000 kg
Tankzug

1.250 kg
IBC

250 kg
Fass

30 kg
Kanister


Generelle Haltbarkeit: IBC, Fass & Kanister 12 Monate

Sie möchten Glycerin kaufen?

Fragen Sie jetzt kostenlos und unverbindlich bei Gustav Heess an. Wir liefern Glycerin ...

  • weltweit
  • schnell
  • zuverlässig

Datenschutz: Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und bin damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten zweckgebunden zur Bearbeitung und Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Mit dem Absenden des Kontaktformulars erkläre ich mich mit der Verarbeitung einverstanden. | * Pflichtfelder sind mit einem Sternchen gekennzeichnet.